Metall- und Elektrotechnik für Industrieberufe

Qualifizierungsmaßnahme

Inhalte:

Manuelles Spanen:
Feilen, Sägen, Gewinde schneiden, Reiben

Maschinelles Spanen:
Bohren, Senken, Reiben, Drehen, Fräsen

Mess- und Prüftechnik:
Stahlmaßstab, Messschieber, Bügelmessschraube, Anschlagwinkel, usw.

Elektrotechnik:
Grundlagen der Elektrotechnik, Messen elektrischer Größen, einfache Verdrahtungsarbeiten

Theoretische Grundlagen:
Technologie, technische Kommunikation

Bewerbungstraining


Ziel:

Die Teilnehmenden sollen an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt herangeführt werden. Durch diesen Kurs können sich die Teilnehmer ein gutes Bild von der Arbeitsweise in der Metall- und Elektroindustrie machen und damit die spätere berufliche Laufbahn bewusst in die gewünschte Richtung steuern. Ziel ist es nicht nur den Teilnehmenden einen fachlichen Einblick in die Arbeitswelt der Industrie zu verschaffen, sondern auch Sozial-, Methoden- und Individualkompetenz zu steigern.

Die Inhalte sollen einer Einstiegsqualifizierung, Kenntnisvermittlung und Eignungsfeststellung dienen. Ferner besteht auch für die Teilnehmer die Möglichkeit, sich über weitere Aufstiegsqualifikationen zu informieren.

Nach erfolgreicher Teilnahme am Lehrgang erhalten die Teilnehmer ein BZI-Lehrgangszertifikat.


Zielgruppe:

Flüchtlinge, An- und Ungelernte sowie andere Teilnehmer, die aus einer Tätigkeit in der Metallindustrie oder verwandten Tätigkeiten Erfahrungen mitbringen bzw. Interesse an einer qualifizierten Tätigkeit in einem Industriebetrieb haben.


Informationen:
Berufsbildungszentrum der Remscheider
Metall- und Elektroindustrie GmbH
Wüstenhagener Straße 18 - 26
42855 Remscheid
Tel.: 02191/9387-0
Herr Kalbitz / Frau Triesch
EMail: info@bzi-rs.de
Internet: www.bzi-rs.de

Metall- und Elektrotechnik für Industrieberufe Ort:Berufsbildungszentrum der Remscheider
Metall- und Elektroindustrie GmbH
Wüstenhagener Straße 18 - 26
42855 Remscheid
Datum:14.08.2017 - 06.10.2017 Dauer:ca. 360 Unterrichtsstunden (8 Wochen)
Mo.- Do. 07.30 - 16.15 h
Fr. 07.30 - 11.55 h
Lehrgangsgebühren:ca. 2.300,00 €
Förderung über einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)