Metallgrundausbildung

Qualifizierungsmaßnahme

Inhalte:

Metallgrundausbildung mit Kenntnisvermittlung:

  • Werk- und Hilfsstoffe
  • Anreißen und Kennzeichnen
  • manuelles Spannen (Feilen, Sägen, Gewinde schneiden, Reiben)
  • Maschinelles Spanen (Bohren, Senken, Reiben)
  • Mess- und Prüftechnik (Stahlmaßstab, Messschieber, Bügelmessschraube, Anschlagwinkel, usw.)
  • Arbeitssicherheit

Theoretische Grundlagen

  • Technologie
  • Technische Kommunikation
  • Technische Mathematik


Ziel:
Die Teilnehmer erwerben in diesem Lehrgang die Grundlagen der Metallbe- und verarbeitung in Praxis und Theorie.

Die Inhalte sollen einer Einstiegsqualifizierung, Kenntnisvermittlung und Eignungsfeststellung dienen. Ferner besteht auch für die Teilnehmer die Möglichkeit, sich über weitere Aufstiegsqualifizierungen zu informieren und damit die spätere berufliche Laufbahn bewusst in die gewünschte Richtung zu beeinflussen.

Nach erfolgreicher Teilnahme am Lehrgang erhalten die Teilnehmer ein BZI-Lehrgangszertifikat.

Nach erfolgreicher Maßnahme ist gegebenenfalls, wenn gewünscht und nach Zustimmung des Kostenträgers, eine Teilnahme an einer Aufstiegsqualifizierung möglich.


Zielgruppe:
An- und Ungelernte, die aus einer Tätigkeit in der Metallindustrie oder verwandten Tätigkeiten Erfahrungen mitbringen udn Interesse an einer qualifizierten Tätigkeit in einem Industriebetrieb haben.


Informationen:
Berufsbildungszentrum der Remscheider
Metall- und Elektroindustrie GmbH
Wüstenhagener Straße 18 - 26
42855 Remscheid
Tel.: 02191/9387-0
Herr Kalbitz / Frau Triesch
EMail: info@bzi-rs.de
Internet: www.bzi-rs.de

Metallgrundausbildung Ort:Berufsbildungszentrum der Remscheider
Metall- und Elektroindustrie GmbH
Wüstenhagener Straße 18 - 26
42855 Remscheid
Datum:28.08.2017 - 03.11.2017 Dauer:ca. 450 Unterrichtsstunden (10 Wochen)
Mo.- Do. 07.30 - 16.15 h
Fr. 07.30 - 11.55 h
Lehrgangsgebühren:ca. 2.700,00 €
Förderung über Bildungsgutschein möglich